So ändert sich die Personalberatung durch Corona

So ändert sich die Personalberatung durch Corona

Die Corona Pandemie hat das alltägliche Leben der Menschen grundlegend verändert und vor allem die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Aufgrund des Einbruchs der Wirtschaft sind einige Branchen gezwungen Ihre Personalkosten zu reduzieren, andere hingegen suchen händeringend Fachkräfte.

Der Bedarf an Personal ist im Jahr 2020 generell gesunken, die Suche nach den richtigen Mitarbeitern hat sich verkompliziert und der Vorgang der Personalbeschaffung hat sich zudem komplett verändert.

Auswirkungen der Pandemie auf die Personalberatung

Personalberater mussten im vergangenen Jahr, aufgrund des sinkenden Bedarfs, bestehende Aufträge verschieben oder ganz stornieren. Durch die gestiegenen Anfragen in verschiedenen Branchen hat sich der Suchprozess nach dem passenden Personal verlängert. In der Veränderung der Wirtschaftslage stecken vor allem Chancen neue Geschäftsmodelle auszuarbeiten und bestehende Prozesse nachhaltig zu verändern.

Neue Chancen für Personalberater oder Headhunter

Die fortschreitende Digitalisierung ist ein wichtiger Bestandteil für das zukünftige Recruiting, jedoch stellt diese für viele zunächst eine Herausforderung dar. Wer bisher kaum Berührungspunkte mit diesem Thema hatte ist auf Unterstützung eines entsprechenden Dienstleisters angewiesen. Eine attraktive und aussagekräftige Webseite und entsprechende Software sind zunächst gewöhnungsbedürftig, jedoch im Wettbewerb ein klarer Vorteil.

Mit der Zeit gehen

Um auf dem neusten Stand zu bleiben empfiehlt sich eine Software, die regelmäßig aktualisiert wird und bei der Updates und Kundenservice inbegriffen sind. Für die Abwicklung der alltäglichen Aufgaben sind oft viele verschiedene Programme notwendig, hier sollte man nicht den Überblick verlieren. Speziell für die Branche der Headhunter und Personalberater existieren auch Komplettlösungen, die die Abwicklung all dieser Prozesse erleichtern und transparenter gestalten.

Prozesse beschleunigen

Die Personalberatung im Ruhrgebiet weiß: eine gute Personalstrategie kann Ihren Arbeitsalltag beschleunigen und den Überblick behalten. Solche Software umfasst die Verwaltung der Klienten, verschiedene Projekte und auch die Faktura. Mithilfe einer integrierten Terminübersicht lassen sich alle Tätigkeiten im Homeoffice koordinieren und abwickeln.

Beginnend mit der Erstellung des Klienten und dem neuen Projekt lassen sich alle relevanten Daten in solche Software ein pflegen. Mit dem richtigen Tool können so Kandidaten gefiltert werden, die für die ausgeschriebene Stelle geeignet sind. Wenn das Projekt abgeschlossen ist, kann umgehend die dazugehörige Rechnung erstellt und per Mail versendet werden. Alle relevanten Daten für die Rechnung werden aus dem angelegten Projekt übernommen, die Daten müssen lediglich zu Beginn korrekt eingetragen werden.

Verwaltung nachhaltig erleichtern

Mithilfe von vorgefertigten Dokumenten können unter anderem Kandidatenprofile schneller erstellt werden, eine Vorlage bietet dem Headhunter große Zeitersparnis. Die Verwaltung der verschiedenen Aufgaben wird so übersichtlicher gestaltet, es ist möglich die erstellten Punkte einzelnen Mitarbeitern zur Erledigung zuzuordnen, so behalt man stets den Überblick und die Abwicklung wird beschleunigt. Erstellte Dokumente können zudem direkt im Programm hinterlegt werden, so kann jeder Mitarbeiter, auch im Homeoffice, jederzeit auf die Unterlagen zugreifen, wenn er diese benötigt.

Durch eine übersichtlichere Gestaltung lassen sich laufende Projekte einfacher verwalten, von der Angebots-, der Auftragsphase bis zur abschließenden Archivierung, alle Projekte sind aufgelistet und können stets bearbeitet werden, so ist auf den ersten Blick ersichtlich welchen Status jedes laufende Projekt besitzt. Die vereinfachte Übersicht erlaubt auch eine nachhaltigere Angebotsverfolgung, bei Rückfragen durch Klienten sind alle relevanten Daten sofort griffbereit. Alle Projekte und Listen können per Link versendet werden, durch die schnelle Weitergabe der Informationen ist eine zügige und reibungslose Kommunikation gewährleistet.

Durch den Zugriff auf alle Daten durch die Mitarbeiter, selbst im Homeoffice, wird das Arbeiten während der Corona Pandemie erleichtert, der sogenannte „Work Flow“ wird nicht unterbrochen, alle Dokumente können zeitnah geteilt und besprochen werden.

Hier nachlesen ...

Was wäre die Welt ohne das Handwerk?

Was wäre die Welt ohne das Handwerk?

Das Handwerk ist ein vielfältiger Wirtschaftszweig und spielt eine wichtige Rolle in allen Lebensbereichen. Dabei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert